HGV Hattstedt  Wirtschaftsverein Witzwort Uelvesbüll  HGV Mildsedt  HGV Kirchspiel SchwabstedtHGV Ostenfeld Wittbek Winnert  HGV Nordstrand e.V.  HGV Rantrum Oldersbek

Was sind Zukunftsinvestitionen?

Jeder Betrieb, jeder Chef, alle die Verantwortung tragen für Mitarbeiter und Azubis, machen sich Gedanken über Investitionen, die in die Zukunft weisen. Neben Investitionen in Fuhrpark, Maschinen, neue Techniken und Mitarbeiterweiterbildung kommt das Gespräch auch immer wieder auf unsere Kinder und Jugend. Wie verläuft ihre Ausbildung, ihre Entwicklung und kann man die Gemeinde und Schule bei ihrer Arbeit darin unterstützen? Grundsätzlich ist es die einhellige Meinung der HGV Verbund Mitglieder, Unterstützung ist wichtig und tut auch Not. Wollen wir unsere Betriebe sicher in die Zukunft führen, brauchen wir unsere Kinder und die Jugend, gut ausgebildet und gefestigt in ihrer sozialen Kompetenz, aber auch selbstbewußt, kreativ und leistungsbereit.

So wünschen wir uns unsere zukünftigen Mitarbeiter und darum werden die Gewerbetreibenden, Firmenchefs und Personalverantwortlichen immer ein großes Augenmerk darauf richten, wie sie die Ausbildungsentwicklung bis zum Eintritt in das Berufsleben stützen und stärken können. Ganz klar kam auch zum Ausdruck, daß eine Inestition in unsere Kinder und die Jugend eine Investition in die Zukunft ist. Sie werden die zukünftigen Mitarbeiter und Firmeninhaber sein.

Diese Aufgabe nur den Gemeinden und den Schulträgern zu überlassen, sehen wir als zu kurz gedacht an. Darum werden wir als Mitglieder in den Wirtschaftsvereinigungen im Rahmen unserer Möglichkeiten unseren Beitrag dazu leisten. Auch werden wir die Verantwortlichen für unsere Schulen immer daran erinnern, dass jeder Euro für die Ausbildung der Kinder und der Jugend ein sehr gut angelegter Euro ist. Darum haben wir in der letzten Vorstandssitzung der "AktivRegion südliches Nordfriesland" deutlich gemacht, dass wir auch für Schulhofgestaltungsprojekte zur Förderung einstehen. Ein Schulhof soll kein Verwahrplatz für die Pause sein. Ein Schulhof sollte kreativ gestaltet sein, als Lehr- und Lernort, als sozialer Treffpunkt zum Austausch von Gemeinsinn und unserer Kultur. Er sollte auch Ruheraum bieten und ebenso das Ventil für Energieüberschuß sein. Bei dieser Aufgabenstellung für einen Schulhof wird deutlich, dass in der Gestaltung unserer Schulhöfe ein erheblicher Nachholbedarf besteht. Mit den Förderprogrammen der AktivRegion kann Hilfestellung dafür geleistet werden. Sollten Gemeinden Projekte in dieser Richtung zur Förderung bei der AktivRegion einreichen und die Förderkriterien erfüllen, so können sie der Unerstützung durch die Wirtschaftsvereinigungen sicher sein.

Ausbau der B5 sofort!

B5 ausbau sofort!

ist eine Forderung der Wirtschaft hier im Amtsbereich des Amtes Nordsee-Treene.

Besucher

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang